Flying, Hawaii

Soccer


Diese Woche habe ich mehrheitlich zu Hause verbracht und an meinen Hausaufgaben (mir fällt gerade kein besseres Wort dafür ein) gearbeitet. Das macht, man kanns kaum glauben, richtig Spass und ich bin super glücklich. Damit ich nicht digg werde, habe ich diese Woche Fussbal gespielt. Ganz amüsant, bei 20 Helikopterpiloten aus aller Welt. Ich habe mich freiwillig fürs Tor entschieden, um das Verletzungsrisiko zu minimieren, was auch ganz gut funktioniert hat. Bis auf einen beinahe Nasenbruch. Meine Abwehr hat super gut funktioniert, sodass ich mich mit Handständen vergnügen konnte. Ballsportarten sind einfach nicht so richtig mein Metier.


Heute bin ich das erste mal mit dem R44 geflogen und hatte noch zwei Schweizer auf der Rückbank. Gregory, mein neuer Zimmergenosse aus Sion, der diese Woche seine Ausbildung für Commercial/CFI anfängt und Nils, welcher gerade Ferien in Hawaii macht. Das Fliegen mit dem R44 ist mit dem R22 überhaupt nicht zu vergleichen, da die Steuerinputs auf Grund der Hydraulik super fein sind. Natürlich hat der auch ganz anderes Power.
Sonntag werden wir mit einem 44er von Maui nach Kauai und von Kauai zurrück nach Kona einen Überführungsflug machen. Das wird bestimmt klasse!

2 Comments

  • Kannst du dich noch an deine kurze Eishockeyzeit erinnern. Wir habe in der Eishalle gefrohren, du hast Pirouetten gedreht, während die anderen 7jährigen Jungs dem Puck hinterher stürmten. Da war auch klar, dass ist nicht die Sportart von Oliver.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *