Flying, Hawaii

Was für ein Tag!


Nach dem Aufstehen habe ich mir eine super feine Taigwarensauce aus meinen Gemüserestbeständen gebastelt und mein Tupper mit Farfalle gefüllt. Um 11 Uhr gings dann zu Schule wo ich den StageCheck 2 mit 91% abschliessen konnte. Danach gings gleich in die Luft. Trotz des starken Westwindes => Seitenwind liefs oder besser gesagt flogs super und ich war nach dem Flug richtig zufrieden mit mir. Da konnte ich mir genüsslich meine restliche Pasta reinwürgen. Da das Wetter so schön war, habe ich mich aufs Velo gesetzt und bin einfach mal der Küste entlang Richtung Norden gefahren.

movescount

Da der Wind inzwischen etwas mehr aus südlicher Richtung blies, konnte ich bequem bis zum Waikaloa Beach Resort fahren, wo ich dann immer dem Mauna Kea entgegen durch wunderbare Grasslandschaften geradelt bin. Die Höhenmeter bis zur Verbindungsstrasse Waimea-Kailua hatte ich etwas unterschätzt und so ging oben angekommen auch schon die Sonne unter. Daher ging es dann die letzten 3o Km mit Licht nach Hause. Das war grandios. Es hat richtig nach feuchtem Grass gerochen, die Luft war kühl und frisch und auf Grund des wenigen Lichtes fährt man unter einem wunderschönen Sternenhimmel. Ich bin dann glücklicherweise pünktlich zum Essen zu Hause angekommen.
Eigentlich wollte ich ja morgen eine Velotour machen, doch weiss ich nach den heutigen 90 Km und 1200 Hm gar nicht, ob ich dazu fähig bin.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *