Hawaii

Wochenende


Das war jetzt also das erste klassische Wochenende seit dem ich hier bin. Keine Schule, zwei Tage Velofahren, Schlafen, Schwimmen und Kochen.
Eigentlich hätte ich ja Samstag einen Flug gehabt, doch hat Martin am Freitag Abend etwas über die Stränge geschlagen und war mir meiner Nachsicht sehr dankbar 😉
Dafür konnte ich eine schöne Radtour in Richtung Weimea machen. Da meine Sattelstütze nicht ganz fest war, musste ich aber in der Hälfte umdrehen, da ich sonst im Laufradmodus nach Hause fahren hätte müssen. Die Strassen sind super, es hat einen sehr breiten Seitenstreifen auf welchem man bestens fahren kann. In der Stadt hat es sogar richtige Velowege. Erstaunlich ist, dass ganz viele Teile der Insel in privatem Besitz sind und man daher gar nicht von der Strasse kann, ohne Angst zu haben von einem Amerikaner abgeschossen zu werden. Immerhin ist die Wahrscheinlichkeit recht gering, von einer Lawine verschüttet zu werden.

Da ich hier wohl an der steilsten Strasse in ganz Hawaii wohne, muss ich die Übersetzung des Velos noch etwas verkleinern, da ich sonst an gewissen Stellen schieben muss. Runter kann man dafür mit 86 Km/h fahren. Ja ich habe einen Helm und Nein, der bringt bei denen Tempi nichts. In die Stadt, also nach Kona brauche ich rund 22 min => mit dem Auto braucht man 12 min. Ich bin mit meinem Rennrad auf jeden Fall glücklich und freue mich schon auf die nächsten Touren. Insbesondere auf die Tour von zu Hause auf den Mauna Kea: 91 Km und 4170 Höhenmeter. Davor brauche ich aber erst noch richtige Veloschuhe oder normale Pedalen und natürlich kleinere Gänge.

Heute war ja noch das Sportereignis Nummer 1 der Amerikaner. Super bowl. Das ist 90% Werbung und Show und dann noch etwas Sport. Der fehlende Spielfluss macht das ganze dann nicht viel Interessanter. Es war aber ein witziges Erlebnis, da sich die Zuschauer am meisten gefreut haben, wenn sich die Spieler verhauen haben.
Wir haben noch einen neuen Mitbewohner; Lele. Damit sind wir jetzt 3 Chinesen, 3 Amerikaner, 2 Europäer und 1 Mexikaner. Nächste Woche kommt dann noch ein Amerikaner und Ende Februar 2 Inder, auf welche ich mich besonders freue.

Morgen gehts dann wieder vollgas weiter und ich hoffe Ende Woche den Stagecheck 2 machen zu können.
Einen schönen Wochenstart wünsche ich euch! ALOHA!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *